Gleitschirm Bekleidung im Winter

Artikel von Nicolas Weber

Das schönste Hobby der Welt möchte man doch nicht immer nur zur warmen Jahreszeit ausüben, sondern am liebsten ganzjährig und auch im Winter!

Nun stellt sich bei vielen Piloten die Frage, welche Bekleidung zum Paragleiten im Winter wohl die beste ist? Zumeist werden zum Fliegen im Winter die Schiklamotten aus dem Schrank geholt, was schon man gar nicht so falsch ist. Denn diese sind meist gut isoliert und verfügen über eine einigermaßen winddichte Membran. Allerdings haben Schiklamotten selten Funktionen, die für uns Gleitschirmflieger optimal sind. Außerdem beginnt eine richtige Isolierung bereits bei der Unterwäsche!

Test Gin Bonanza 2

Endlich ist der neue C-Flügel Bonanza 2 von GIN nach 2 Jahren Entwicklungszeit fertig geworden. Die FCA war so lieb und hat mir umgehend einen Tester in Größe S zukommen lassen. Beladen an der Obergrenze mit ca. 95kg konnte ich 2 erste kurze Abgleiter machen.

Hier ein kurzer Bericht zu dem neuen Flügel:

Der neue Bonanza 2 kommt mit 71 Zellen und einer Streckung von 6.44 daher. In der Größe S wiegt der semilight-Flügel, hergestellt aus Porcher Skytex Tuch, 5.15kg. Ein guter Kompromiss in Bezug auf die Langlebigkeit des Materials. Verkabelt ist der Bonanza 2 mit einer Kunststoff Ridgid-Konstruktion. Nicht nur der Nase spenden die Plastikstäbe ihre Form; sondern auch das gesamte Obersegel ist zwischen jeder Zelle (außer im Außenflügel) von der Eintrittskante bis fast zum Achterliek damit ausgestattet! Das gibt dem Flügel ein sehr glattes, stabiles und leistungsförderndes Profil. Im Packmaß macht sich das auf jeden Fall spürbar, auch wenn es keinen Einfluss auf die Packtechnik hat. Der Tragegurt ist übersichtlich gestaltet, schmal und formstabil. Für das C-steering ist der Gurt unterhalb der Bremse verstärkt. Bei Zug an der C-Ebene wird automatisch ein Teil der B-Ebene mit angezogen. Der Leinenmix ist wie gewohnt komplett unummantelt – lediglich die ersten paar Centimeter sind farblich abgesetzt. Die Eintrittskante verfügt über eine sehr ausgeprägte Sharknose mit kleinen Lufteinlässen. Das sorgt für einen hohen Innendruck im Flügel, den man auch sofort spürt sobald man airborne ist. Am Achterliek wird bei den Bremsanlenkungen mit einem sauberen Raffsystem gearbeitet. Die Qualität und Verarbeitung sind erste Sahne!